Bestimmungen zum Datenschutz gelesen und anerkannt.
 
InSoPro e.V.
VON MENSCHEN.
FÜR MENSCHEN.
Helfen Sie helfen!
SPENDEN Sie
Hilfe welche direkt ankommt
MEHR ... ÜBER UNS

AGH

Arbeitgelegenheiten bei InSoPro

Zu den Kunden der Jobcenter Breisgau-Hochschwarzwald und Freiburg zählen zahlreiche Menschen, denen der Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt trotz z.T. abgeschlossener Berufsausbildung und vorhandener beruflicher Qualifikationen nicht gelingt.

Ein hoher Anteil dieser Menschen leidet unter erheblichen körperlichen Einschränkungen und/oder psychischen Störungen. Zudem setzt bei länger dauernder Erfolglosigkeit der Bemühungen um einen neuen Arbeitsplatz ein schleichender Prozess der Dequalifizierung ein. Probleme existentieller Art lassen Ziele der beruflichen Eingliederung in den Hintergrund treten.

Das Institut für Soziale Projekte e.V. (InSoPro) bietet dem Jobcentern Breisgau-Hochschwarzwald und Freiburg eine Arbeitsgelegenheit (AGH) für Menschen mit erheblichen körperlichen bzw. psychischen Einschränkungen und für Menschen, die dem ersten Arbeitsmarkt noch weitgehend fern sind an.

Mit Bezug auf die multiplen Problemlagen dieser Menschen stellt InSoPro e.V. eine kontinuierliche sozialpädagogische Begleitung  mit dem Ziel der psychosozialen Stabilisierung und Gesundheitsförderung zur Verfügung.

Durch eine zunächst niederschwellige Arbeit im Rahmen der AGH, die als regelmäßige Beschäftigung mit intensiver sozialpädagogischer Begleitung konzipiert ist, werden die Teilnehmer/innen befähigt, ihre Ressourcen wahrzunehmen und zu (re)aktivieren, um so eine umfassende Stabilisierung, körperlich und psychisch, zu erfahren. Die Mitarbeit im Projekt bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit seelischer und körperlicher Regeneration sowie der neuen Selbstwahrnehmung.  Sinnvolle Tätigkeiten, gepaart mit musischen, heilpädagogischen Elementen stellen das seelische Gleichgewicht wieder her, lösen Blockaden und mobilisieren Lebenskräfte. Neue individuelle Impulse lassen sich finden, Probleme werden erkannt und ihre Umwandlung initiiert.

Langfristige Ziele sind die Wiederherstellung der Beschäftigungsfähigkeit der Teilnehmer/innen sowie deren Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

Die angestrebten Ziele auf dem Weg dorthin betreffen insbesondere die Stärkung von Selbstverantwortung, Motivation und persönlichen Kompetenzen als Voraussetzungen für die Stabilisierung der persönlichen Lebenssituation. 

Handlungsleitend für die Arbeit von InSoPro ist das Empowerment – Selbstbefähigung (Zurückgewinnung von Einflussmöglichkeiten Betroffener auf ihr eigenes Leben) und Recovery (verstanden als Zugewinn an Lebensqualität)  Unser Schwerpunkt liegt auf der gezielten, individuellen Förderung von sozialen, emotionalen, körperlichen und kognitiven Fähigkeiten.

Zur Stabilisierung der Lebensverhältnisse sowie zur Verbesserung der Chancen auf Teilhabe am ersten Arbeitsmarkt durch Qualifizierung der Teilnehmer/innen werden folgende Module eingesetzt:

Suchtprävention

Sozialpädagogische Einzelfallhilfe/Familienhilfe

Gruppenpädagogik; (Individuelle Stärkung durch positive Gruppenerlebnisse)